Michael Theurer
Europa im Blick, die Heimat im Herzen
FDP Baden-Württemberg

Über mich

Geboren 12.01.1967 in Tübingen, Dipl.-Volkswirt, Oberbürgermeister a.D., evangelisch. Verheiratet mit Dr. Antje Giede-Jeppe.

Michael Theurer MdB, Jg. 1967, Dipl.-Volkswirt, Oberbürgermeister a.D. in Horb. Seit 1991 Mitglied im Landesvorstand, seit 2013 Landesvorsitzender der FDP Baden-Württemberg. Mitglied im FDP-Bundespräsidium. 2001-09 MdL Baden-Württemberg, 2009-17 MdEP, seit 2017 MdB, Wahlkreis Karlsruhe-Stadt. Stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender des AK II Wirtschaft und Energie, Arbeit und Soziales, Gesundheit, Tourismus.

Download Pressefoto

Positionen

Dafür stehe ich: Erfolgreiche wirtschaftl. Rahmenbedingungen, Digitale Transformation, Bürokratieabbau, Vorankommen durch eigene Leistung, Mittelstand

Europa

Europa im Blick … die Heimat im Herzen! Bereits als Oberbürgermeister und Landtagsabgeordneter war mir klar, dass Europa alle Lebensbereiche prägt. Viele Weichen werden auf EU-Ebene gestellt. Deshalb ist es so wichtig, dass wir unsere Interessen dort wirksam vertreten.

Erfolgreiche wirtschaftliche Rahmenbedingungen

Um die Herausforderungen der Digitalisierung und Globalisierung zu meistern, braucht die deutsche Wirtschaft ein Fitnessprogramm mit Bürokratieabbau, Steuersenkungen und Entlastungen für die arbeitende Mitte. Das 40-20-40-Rezept: mittel- bis langfristig die Staatsquote auf 40 % reduzieren, die Steuerquote durch Abschaffung der kalten Progression und des Solidarzuschlags auf 20 % absenken, Sozialversicherungsabgaben auf unter 40 % stabilisieren.

Digitale Transformation

Die Digitalisierung bietet enorme Chancen. Daten, Wissen und Transparenz werden mehr und mehr zu wichtigen Ressourcen. Unsere gesamte Gesellschaft muss für das digitale Zeitalter fit gemacht werden! Digitale Plattformen ermöglichen neue Wertschöpfungsnetzwerke, Geschäftsmodelle und intensiveren Wettbewerb für bessere und günstigere Produkte und Dienstleistungen. Sie erfordern aber auch ein Wettbewerbsrecht, das Monopole wirksam verhindert.

Bürokratieabbau

Bürokratieaufwand bindet Ressourcen, die dann für wichtigere Aufgaben fehlen. Die öffentliche Verwaltung wollen wir digitalisieren, um Verwaltungsvorgänge zu vereinfachen und zu beschleunigen. Unternehmen sollen Informationen nicht mehrmals an verschiedene, sondern nur einmal an eine staatliche Stelle übermitteln müssen. Für jede neue bürokratische Belastung müssen zwei alte gestrichen werden (one in – two out).

Vorankommen durch eigene Leistung

Wir wollen, dass jeder Mensch eine faire Chance bekommt. Das große Versprechen der Sozialen Marktwirtschaft lautet, dass jeder Mensch seine eigene Lage durch eigene Leistung verbessern kann. Sie sorgt durch Wettbewerb für Wohlstand und Innovation. Eine enge Verzahnung von Ökonomie und Ökologie ist möglich und richtig. Wir setzen auf Innovationskräfte, Ideen und mehr Freiraum statt auf Bürokratismus.

MIttelstand

99,6 % aller Unternehmen sind kleine und mittlere Unternehmen. Der Mittelstand ist das Rückgrat und die Zukunft der deutschen Wirtschaft. Eine vernünftige Politik für kleine und mittlere Unternehmen, die den meisten Menschen in Deutschland einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz bieten, ist die beste Arbeitnehmerpolitik. Alle Gesetze und Verordnungen sollen bezüglich ihrer Auswirkungen auf kleine und mittlere Unternehmen überprüft werden.

Neuigkeiten

Aktuelles aus den Sozialen Medien

Wasserstofftechnologie braucht faire Startchancen!

FDP

Die Bundesregierung verschläft die #Wasserstoff-#Zukunft❗️ "In den bräsigen #GroKo-Jahren sind zentrale Zukunftsinvestitionen unterblieben. Auf privater Seite hat die Bundesregierung mit hohen Steuern und Auflagen den privaten Investoren kaum die Luft zum Atmen gelassen, auf staatlicher Seite wurde das Geld dann für Wahlgeschenke verfeuert", so Michael Theurer. 💪 Konkret schlägt Theurer eine Milliarde Euro zusätzlich für die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie vor, die kurz vor der Marktreife steht: "Im Vergleich zu den Förderprogrammen für andere klimafreundliche Technologien wurden hier einige regulatorische Hürden aufgebaut. Bestehende Förderprogramme kommen nur bei den Großkonzernen an, nicht beim Mittelstand. Damit Deutschland 🇩🇪 Wasserstoffland Nummer eins wird, sollte hierfür eine Milliarde Euro jährlich zusätzlich zur Verfügung gestellt werden – etwa zum Ausbau der Infrastruktur." 🚀

Ein weiterer kurzer Eindruck vom Experiment Wahlkreistausch zwischen FDP und Linke. Diesmal beim FC St Pauli u.a. zur Stadtentwicklung. Mit einem schönen Schlussappell an alle Demokraten der gerne auch als Fazit dient. Link zur Kurzversion: https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhZ2VzdGhlbWVuLzU3MDJhNDM1LTcyOTEtNGE2My04YTNkLWJhNzMzNmE5MDllYw/ (ab 20:00) Link zur Langversion: https://www.youtube.com/watch?v=lgVtO6JdUow&t=38s

Hier mal ein kurzer Eindruck vom Experiment Wahlkreistausch. Einen Tag lang Hamburg statt Karlsruhe. Während ich Termine für meinen Bundestagskollegen Fabio De Masi von der Linkspartei wahrgenommen habe, hat er meine Termine gemacht. Link zur Kurzversion: https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhZ2VzdGhlbWVuLzU3MDJhNDM1LTcyOTEtNGE2My04YTNkLWJhNzMzNmE5MDllYw/ (ab 20:00) Link zur Langversion: https://www.youtube.com/watch?v=lgVtO6JdUow&t=38s

Mein politischer Werdegang

1983 Eintritt in die FDP, 2001-09 MdL Baden-Württemberg, seit 2013 FDP-Landesvorsitzender, 2009-17 MdEP, seit 2017 MdB, Wahlkreis Karlsruhe-Stadt.

    Kontakt

    Michael Theurer MdB
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin
    +49-30-227-79413
    michael.theurer@bundestag.de

    Platz der Republik 1
    11011 Berlin
    Deutschland

    Tel.
    +49-30-227-79413
    Fax
    +49-30-227-70413